Bild des Tages
Wandern mit Abholung ab Flughafen Neapel
Wellness- & Wanderung für Senioren
Schnupper-Wanderwoche
Wir sind von Ischia und sind Vorort!

Neues entdecken - wandern auf Ischia mit und ohne ASI Reisen

Mit der Alpinschule Innsbruck (kurz: ASI) können Wanderfreunde seit kurzem auch auf der Insel Ischia wandern. Im folgenden Artikel stellen wir das Unternehmen mit seinem Angebot vor und vergleichen es mit denen des ortsansässigen „Eurogeoparks“.

Geschichte der Alpinschule Innsbruck

ASI steht für Alpinschule Innsbruck. Das österreichische Unternehmen wurde 1963 vom Bergführer Hannes Gasser gegründet. Zu Beginn waren nur Reisen in die Alpen im Programm. Vor etwa 30 Jahren wurde das Angebot auf Inseln im Mittelmeer, den Kanaren und Madeira erweitert. Mittlerweile bietet ASI neben Wanderreisen in die ganze Welt auch Radreisen, Kletterreisen, Wanderkreuzfahrten und verschiedene Skitouren an. Seit kurzem sind auch Wanderreisen nach Ischia in ihrem Katalog zu finden.

Im Gegensatz zur Alpinschule Innsbruck wurde das Unternehmen Eurogeopark erst vor etwa 20 Jahren von Aniello Di Iorio gegründet. Der Ischitaner und studierte Geologe hatte damals die Idee, den Urlaubsgästen auf seiner Heimatinsel Ischia ein besonderes Naturerlebnis zu bieten. Mit ihm war es zum ersten Mal möglich, die Schönheiten und Besonderheiten der Vulkaninsel auf geführten Wanderungen und Minibustouren durch die einzigartige Natur Ischias zu entdecken. Mit seinen Kenntnissen über die Insel hat er die Wanderstrecken gewissenhaft ausgewählt und stetig sein Angebot an Wanderungen und Minibustouren auf der Insel ausgebaut.

Für ASI bedeutet Reisen „sich Zeit zu nehmen um Neues zu entdecken“. Jede einzelne Wanderung wurde nach eigenen Angaben von der ASI „sorgfältig erkundet und in Pionierarbeit erschlossen. Die Touren führen fernab der Touristenströme und bieten ein sorgfältig geplantes Gesamterlebnis aus Natur, Kultur, kulinarischen Köstlichkeiten und komfortablen Unterkünften“. ASI ist bestrebt, „die natürliche Umgebung in den Zielgebieten nachhaltig zu erhalten und Verständnis für verschiedene Ökosysteme und Kulturkreise bei den Gästen aufzubauen“.

Reiseangebote von ASI

Ein Blick in den Katalog oder auf die Internetseite von ASI zeigt die große Auswahl an Reisen in die ganze Welt. Die Reisen sind in unterschiedliche Reisearten unterteilt. Es gibt u. a. Wanderreisen, Radreisen, Skitouren und mehr. Doch egal für welche Reiseart man sich entscheidet, alle ASI-Reisen haben in der Regel einen All-Inklusiv-Charakter. Das bedeutet, vor Ort entstehen keine Zusatzkosten mehr. Verpflegung, Eintritte u. ä. werden nach Möglichkeit in das ASI Leistungspaket integriert. Ansonsten wird bei der Beschreibung jeder Reise auf Nebenkosten (für Getränke, tägliche Verpflegung unterwegs, Souvenirs…) hingewiesen.

Neben den unterschiedlichen Reisearten, gibt es bei ASI auch verschiedene Reiseformen zur Auswahl: wandern in Kleingruppen mit Wanderführer, individuell wandern (ohne Wanderführer und zum Wunschtermin) mit ausgearbeiteten Routeninformationen und vorreservierten Unterkünften, sowie selbst zusammengestellte Reisen aus privaten Reisebausteinen und mit geprüftem Wanderführer. Letztere werden derzeit jedoch nur für Reisen nach Tansania, Nepal und Peru angeboten.

Individuell wandern ist auch mit Hilfe des Eurogeoparks möglich. Urlauber, die gerne ohne Wanderführer auf Ischia wandern möchten, finden auf der Internetseite http://www.wandern-auf-ischia.com/Wandern/Wandern-Tipps.html mehrere ausgewählte Wanderrouten mit einer detaillierten Wegbeschreibung, Insider-Tipps, GPS-Koordinaten und einer Karte, die kostenlos heruntergeladen und ausgedruckt werden können. Ebenso bietet der Eurogeopark fast täglich Ausflüge an, die von Aniello Di Iorio und seinem Team durchgeführt werden. Außerdem kann man eine geführte Wanderung in einer privaten Kleingruppe buchen.

Gruppenreisen ab 2 Personen

Wer über einen Reiseveranstalter eine Gruppenreise bucht, muss ggf. damit rechnen, dass die Reise mangels Teilnehmer abgesagt wird. Um den Gästen, die mit ASI reisen, diese Enttäuschung in Zukunft zu ersparen, garantiert die Alpinschule Innsbruck ab dem 01.01.2020 die Durchführung aller Gruppenreisen nach Europa schon ab vier Gästen! Bei Fernreisen werden Kleingruppen-Touren bereits ab zwei Gästen garantiert durchgeführt, statt wie bisher ab acht. Von dieser Neuerung ausgenommen sind Gruppenreisen mit dem Schiff.

Neben ASI kann man alternativ auch mit dem Eurogeopark in kleinen Gruppen oder gar individuell auf Ischia wandern. Für die im Frühling und Herbst täglich (außer samstags) stattfindenden Wanderungen gibt es keine Mindestteilnehmerzahl. Lediglich die maximale Gruppengröße ist auf 20 Personen begrenzt. Inzwischen kann man über seine Partnerseite http://www.wandern-auf-ischia.com auch einen Wandertag in einer individuellen Kleingruppe buchen. Eine ideale Möglichkeit für ein besonderes Erlebnis im Rahmen einer Familienfeier, eines Vereinsausfluges oder einer Firmenreise.

Reisen nach Ischia

Für das Jahr 2019 hat ASI eine Wanderreise nach Ischia in ihrem Katalog aufgenommen. Die 8-tägige Wanderreise wird zu 10 verschiedenen Terminen im Frühling (8 Termine) und Herbst (2 Termine) mit einer Teilnehmerzahl zwischen 8 und 15 Personen durchgeführt. Sie umfasst fünf Wanderungen, die den Schwierigkeitsgrad 2 aufweisen. Was das bedeutet, erfahren Sie weiter unten im Artikel.

Neben den geführten Wanderungen sind im Preis der Flug ab München, die Transfers, das Hotel, Eintritte, ein Gutschein für Reiseliteratur bei shop.kompass.de, sowie ein ASI Tourenbuch enthalten. Die Unterbringung der Gäste auf Ischia erfolgt in zwei verschiedenen Hotels. Im September übernachten die Reisenden von ASI im 3-Sterne-Hotel Villa Melodie. Es befindet sich im Westen der Insel Ischia in der Gemeinde Forio. Der Hafen und das Ortszentrum von Forio sind jeweils ca. 2 km entfernt. Im Oktober hingegen sind die Gäste im 3-Sterne-Hotel La Pergola untergebracht. Dieses Hotel liegt im Norden von Ischia etwas oberhalb der Küste, in der Gemeinde Casamicciola Terme. Es ist ca. 15 Gehminuten vom Zentrum von Casamicciola entfernt.

Wandern auf Ischia mit dem Schwierigkeitsgrad 2

Die Aktiv-Touren von ASI erfordern zum Teil sehr unterschiedliche Konditionen und Erfahrungen. Daher hat die ASI ihre Reisen mit den Schwierigkeitsgraden 1-5 bewertet. Die Wanderreise nach Ischia hat zwei von fünf „Bergen“ erhalten. Gemäß der Bewertungsübersicht von ASI bedeutet dies, es handelt sich um leichte Wanderungen mit geringen Anforderungen an Kondition und körperliche Fitness. Die Wanderungen sind charakterisiert durch Auf- und Abstiege bis 400 Höhenmeter (vereinzelt auch mehr) und Gehzeiten von bis zu vier Stunden. Aus diesem Grund ist die Reise besonders für Einsteiger im Bereich Aktivurlaub geeignet. Als Vorbereitung für die Wanderungen empfehlen sie einmal pro Woche zügiges Gehen/ Nordic Walking für etwa eine Stunde bei Beginn und ausgedehnte Spaziergänge zwei bis drei Monate vor der Abreise.

Auch die Gäste, die mit dem Eurogeopark wandern, können sich im Vorfeld über den Schwierigkeitsgrad der einzelnen Touren informieren. Sowohl auf der Internetseite www.eurogeopark.com , als auch in den Prospekten finden sie die Beschreibungen der einzelnen Wanderungen mit einem Höhenprofil, welches die Wegstrecke mit Kilometer- und Höhenangaben zeigt, sowie einen Hinweis, für wen die Touren geeignet sind. In der Regel sind die Wanderungen von Aniello Di Iorio für Gäste mit einer normalen Kondition ohne besondere Wandererfahrung gut zu bewältigen. Eine ausreichende Trittsicherheit ist aufgrund der unterschiedlichen Wegbeschaffenheit aber oftmals notwendig. Die Wanderungen durch die einzigartigen Landschaften der Insel Ischia führen teils über breite und bequeme Waldwege, teils über unbefestigte, unebene und zum Teil schmale Pfade.

Wandern auf Ischia

Die Gäste, die mit ASI auf Ischia wandern, nehmen im Rahmen der Wanderreise 2019 an den folgenden fünf Wanderungen teil. Die erste Wanderung startet im Norden von Ischia in Casamicciola und führt vom Vulkan Rotaro nach Ischia Porto. Am zweiten Tag wandern die Gäste von ASI von Cretaio bei der Ortschaft Fiaiano Richtung Süden, vorbei an der Buceto-Quelle bis zur Nitrodi-Quelle bei Barano. Als dritte Wanderung ist ein Rundgang durch den botanischen Garten La Mortella vorgesehen. Zum höchsten Berg der Insel Ischia, dem Epomeo (789m) wandern die Gäste von ASI am vierten Tag. Am letzten Tag steht der Südosten der Insel auf dem Programm. Von Vatoliere geht es zur Steilküste von Scarrupata nach Piano Liguori. Bei den meisten dieser Wanderungen ist mittags auch die Einkehr in einem Lokal vorgesehen.

Der Vulkan Rotaro, die Buceto-Quelle, der Epomeo und Piano Liguori sind auch Ziele auf den Wanderungen von Aniello Di Iorio und dem Eurogeopark. Die Wegstrecken und Einkehrmöglichkeiten unterscheiden sich jedoch oftmals. Darüber hinaus stehen beim Eurogeopark weitere Ziele zur Auswahl: zum Beispiel in den Südwesten zur berühmten Sorgeto-Bucht, durch den Zauberwald von Falanga oberhalb von Forio mit seinen Felsenhäusern und Schneegruben oder eine Weinwanderung zu einem Weingut. Auf den Wanderungen durch die abwechslungsreiche Natur erfahren die Gäste, welche Naturkräfte die Landschaften formten und wie die heute noch sichtbaren und spürbaren Naturphänomene entstehen.

Die Berg- und Wanderführer

Die Alpinschule Innsbruck hat rund 160 geprüfte freiberufliche Berg- und Wanderführer, die laut dem Unternehmen über eine fundierte alpine Ausbildung und Erfahrung verfügen. Der Reiseleiter und Wanderführer für die Wanderreise nach Ischia heißt Sascha Ruwisch. Er lebt auf Ischia, arbeitet seit 2018 für ASI und ist auch für andere Reiseunternehmen auf Ischia und in Neapel tätig. Aniello Di Iorio ist mit seinem Eurogeopark seit fast 20 Jahren auf der Insel Ischia als Wanderführer tätig. Der Ischitaner hat in Deutschland Geologie studiert und dort über 20 gelebt. Er spricht fließend deutsch und kennt seine Heimatinsel wie aus der Westentasche. Mit seinem fundierten Wissen und seiner langjährigen Erfahrung in der Durchführung von Wanderungen zeigt er seinen Gästen mit viel Humor die besonderen Naturphänomene der Vulkaninsel. Seine junge Mitarbeiterin und ebenfalls Geologin Yvonne Roeper ist Deutsche, kam 2009 zum ersten Mal nach Ischia und ist vor wenigen Jahren auf die „Grüne Insel“ im Golf von Neapel ausgewandert. Auch sie ist mit ihrer neuen Heimat fest verwurzelt und verfügt über viel Wissen über die Insel Ischia sowie einer mehrjährigen Erfahrung im Bereich geführter Touren. Ihre Begeisterung für die Insel Ischia gibt sie mit viel Charme und Freude gerne an ihre Gäste weiter.


Sehen Sie auch

Bild der Wanderung
Bild des Landschafts
Bild Rastpause